2. Sportwagentreffen „My Heaven Eleven“ Sonntag 4. September

Die Neuen Legenden von Neuhausen

Das Höchste in Deutschland auf 804 Metern Meereshöhe:

My Heaven Eleven 2016
4. September 2016

Das Sport- und Tourenwagentreffen my heaven eleven findet am Sonntag, 4. September 2016, zum zweiten Mal im take-off Gewerbepark in D-78579 Neuhausen ob Eck statt. In Zusammenarbeit mit dem AC Tuttlingen e.V. im ADAC und der werk1-Redaktion sind Sebastian „Baschdi“ Sommer und Claudia Fischer seit einigen Monaten mit den Vorbereitungen beschäftigt. Die Erfahrungen rund um die Veranstaltung am 25. Juni auf dem Flugplatz Merzbrück bei Aachen fließen ebenfalls mit ein. So soll auch in Neuhausen ob Eck eine #cupreunion – die Zusammenführung von Cup-Fahrzeugen aus der 30-jährigen Geschichte der Porsche-Markenpokale – angeboten werden. Zahlreiche Besitzer originaler 944 turbo Cup, 911 Carrera Cup oder GT3 Cup leben im Dreiländereck Deutschland – Österreich – Schweiz. Für sie ist die Reise nach Neuhausen ob Eck (zwischen Tuttlingen und der Bodenseeregion gelegen) meist in kürzerer Zeit zu schaffen als der Trip in die StädteRegion Aachen mit ihrem anderen Dreiländereck – Deutschland, Belgien und Niederlande. „Die Zusammenführung der Porsche-Cup-Originale war das Highlight in Merzbrück“, stellt werk1-Cheredakteur Carsten Krome (49) stellvertretend für die veranstaltende 1vision media solutions GmbH in Monschau fest, „wir wollen unsere Idee aufgrund der positiven Resonanz weiter ausbauen und auf weitere Schauplätze übertragen – warum nicht auch auf Neuhausen ob Eck?“ 

 
Um den zu erwartenden Highlights einen gebührenden Rahmen zu verschaffen, wird das „Gebäude 157“ durch den Profi Peter Meißner aus Lünen mittels Lichttechnik und Leinwand in ein festes Fotostudio umfunktioniert. Darin sollen die interessantesten Vertreter der Sonderpräsentation „Cup-Legenden“ im Bild festgehalten werden – neben den Networking-Möglichkeiten vor Ort sicher ein Anreiz für viele. Auch die Vertreter der Baureihen RS, RSR und GT3 RS können nach Voranmeldung (per Mail an fpille@1-vision-weiss.de und entsprechender Bestätigung) an dieser einmaligen Aktion teilnehmen.
Ein weiteres Highlight: Die Jacke des Fahrers by werk1. Dieses hochwertige Kleidungsstück ist vielen Sport- und Tourenwagenfreunden ein Begriff – und nun ist sie zum Greifen nah. Denn eine Jacke im Wert von 998 Euro kann vor Ort gewonnen und mitgenommen werden! Die einzige Voraussetzung: Der Besitz einer gültigen, für 19 Euro an der Tageskasse erworbenen Eintrittskarte und eines Cabriolets, eines Targa oder eines Speedster gleich welcher Marke – ein Tribut an die Open-Air-Fähigkeiten dieses Top-Produkts aus dem Hause Fuel Legends by Tom Goldmann-Bogner. Übrigens schließt die Fahrzeugauswahl offene Rennsport-Prototypen vom Porsche 908 über den Porsche 936 bis hin zum CanAm-Boliden mit ein.
 
Aber auch die aus dem Vorjahr bekannten Glas-Trophäen stehen in sechs Fahrzeugkategorien wieder zur Vergabe bereit – genau wie eine Original-Arbeit des PopArt-Künstlers Bernd Luz, der mit seinem Atelier in Neuhausen ob Eck in unmittelbarer Nachbarschaft beheimatet ist. Das diesjährige Motiv zum Sport- und Tourenwagentreffen my heaven eleven soll vor Ort an einen herausragenden Vertreter der Kategorie „Cup- und Tourenwagen“ übergeben werden. Dieser Sonderpreis richtet sich an die BesitzerInnen von Renntourenwagen und Cup-Fahrzeugen aller in Frage kommenden Fabrikate – vom VW New Beetle Cup über den BMW M3 E30 DTM bis hin zum Ford Escort. „Wir haben im vergangenen Jahr erfreut wie überrascht festgestellt, in welch schöner Eintracht die verschiedensten Marken nebeneinander gestanden haben“, erläutert Carsten Krome, „und warum sollte ein Ford Capri nicht auch neben einem Porsche 911 GT3 Cup neuerer Bauart eine gute Figur abgeben?“
 
Natürlich sind auch prominente Zeitzeugen aus der Sport- und Tourenwagenbranche über den neuen Termin am ersten Sonntag im September informiert worden, unter ihnen ein dreifacher Sieger der 24 Stunden von Le Mans – es wird sich zeigen, wer der freundlichen Einladung zum guten Schluss nachkommen wird. Ein weiteres Schmankerl bietet werk1-Leser Jürgen Dötsch allen Besitzern eines RSR, S/T oder entsprechender Replikas. Vor Ort wird ein glücklicher Gewinner ermittelt, der ein handgefertigtes 1 : 18-Modell des legendären Martini-RSR (Targa Florio 1973) mit auf den Heimweg nehmen darf.
Tagesaktuelle Informationen können über Franziska Pille in der werk1-Redaktion unter der +49 (0) 2472 982 911 oder -912 eingeholt werden. Dies gilt ebenfalls für die Buchungsanfragen der gewerblichen Aussteller, die wieder einen eigenen Bereich des Veranstaltungsareals für sich in Anspruch nehmen können. 
 
Neuigkeiten können im eigens dafür bereitgestellten Webspace abgerufen werden:
Please follow and like us: