Automobilclub Tuttlingen e.V. im ADAC feiert kurz vor Saisonende mit großem Sommerfest

Der Automobilclub Tuttlingen e.V. im ADAC richtete Mitte September sein Sommerfest für alle Mitglieder des Clubs auf dem Parkplatz-Gelände der INDYKART Hallenkartbahn Rottweil aus. Es war eine große Herausforderung gleich drei Veranstaltungen unter einen Hut zu bringen: Das Sommerfest, die Orientierungsfahrt und die Clubkartmeisterschaft – alles an einem Tag. Doch das haben alle Mitglieder mit vereinten Kräften super gemeistert.

Das Sommerfest, dass bis dato immer auf dem Flugplatzgelände des Take-Off Parks in Neuhausen stattfand, musste aufgrund fehlender Genehmigung der Betreibergesellschaft kurzfristig verschoben werden. So hat man sich entschieden die Clubkartmeisterschaft mit dem Sommerfest zusammen zu legen.

Der dritte Lauf zur Clubkartmeisterschaft des Automobilclubs fand auf dem Parkplatzgeländer der INDYKART Hallenkartbahn in Rottweil statt.

Um alle Automobilclubmitglieder auf den Weg nach Rottweil zu bringen, wurde eine Bildersuch- und Orientierungsfahrt integriert, die als Versuchballon für etwaige kommende Veranstaltungen dieser Art dienen sollte. Diese Bildersuchfahrt führte die Teilnehmer über das Donautal und die Alb bis nach Rottweil. Alle Teilnehmer waren voll auf begeistert von der zwar schwierigen Aufgabenstellung, aber dennoch eindrucksvollen und amüsanten Fragestellungen, die es zu meistern galt.
Gewonnen hat das Team Manfred Sommer und Dieter Heiss mit nur 7 Fehlerpunkten.
Zweitplatzierte wurden das Team Christel und Michael Schöndienst mit 16 Fehlerpunkten und den Dritten Platz teilten sich das Team Helmut Weihenmaier, Thomas Calatrava und Frank Pfob, Ulrich Schmid. Die Sieger erhielten Sachpreise.

Der dritte Lauf zur Clubkartmeisterschaft konnte in diesem Jahr wieder als Slalom auf einer gesteckten Aussenbahn ausgetragen werden. Jeder Starter hatte einen Trainingslauf und zwei Wertungsläufe. Die beste Zeit wurden gewertet und die Fehlerpunkte addiert.


Folgende Platzierungen konnten in den verschiedenen Klassen (Einsteiger/Hobby/Profi und Erwachsene Hobby) erreicht werden:
Gruppe E:                  1. Marvin Rabmund                               84,33sek.
2. Ryan Shane Nanayakkara                 85,23sek.
3. Alexander Rosenau                            91,77sek.
Gruppe A:                  1. Lion Düker                                           65,55sek.
2. Jonas Uhlenbrock                               70,13sek.
3. Damon Faustinelli                              74,35sek.
Gruppe B:                  1. Niko Milkau                                         67,22sek.
2. Tobias Wiedmann                               72,68sek.
3. Nico Haas                                              73,47sek.
Gruppe AC:               1. Steffen Kühne                                      80,72sek.
2. Marius Schöndienst                            83,98sek.
3. Hubert Tockweiler                               86,29sek.
Die detaillierten Ergebnisse aller Teilnehmer sind hier>> Clubkartmeisterschaft Lauf 3

Während und nach der Veranstaltung konnten sich die Anwesenden im Clubzelt über die motorsportlichen Aktivitäten austauschen. Für das leibliche Wohl wurde bei gemütlichem Zusammensein gegrillt und es gab Kaffee und Kuchen.

 

Please follow and like us: