SAKC Kartlauf in Bopfingen mit Wetterkapriolen

Am Pfingstwochenende fand die dritte Veranstaltung zum ADAC SAKC Kartmeisterschaft statt.
Wir hatten ein sehr durchwachsenes Wetter von Hitze, Wolkenbruch und Sturm war alles dabei.
Doch unsere Fahrer haben alles gegeben.

Am Start waren:
– Lion Düker mit X30 Junior
– Svenja Dreher in der Bambini Klasse
– Nina Ragg in der X30 Senior Klasse

Am 3. und 4. Juni fanden in Bopfingen das 3. Rennwochenende von insgesamt 7 Veranstaltungen des ADAC SAKC Kartmasters statt.

Unsere Fahrer des Automobilclub Tuttlingen Abteilung Indykart waren Nina Ragg, Lion Düker und Svenja Dreher. Sie starteten in den Klassen X30 Senior, X 30 Junior und der Bambini Klasse.

Nina Ragg in der X30 Senior-Klasse war am Samstag in den Trainings sehr schnell unterwegs und konnte sogar die beste Zeit im Training mit 45:1 erzielen.

Am Sonntag war das Wetter leider alles unbeständig – es gab Starkregen, Sturm und Sonne abwechselnd. Aufgrund der widrigen Bedingungen haben wir sehr kurzfristig von Regen auf Slicks gewechselt, da die Strecke am Abtrocknen war. Da die Regen Reifen mit Felgen schwerer sind als die Slicks hatten wir leider nach dem Qualifying Untergewicht. Daraufhin wurden uns logischerweise alle Rundenzeiten gestrichen und wir mussten von der letzten Position (21) starten. Doch Nina konnte sich im Rennen wieder bis auf Platz 7 vorkämpfen.

Im 2. Rennlauf konnte Sie sich von 7 auf Platz 3 vorkämpfen was hier nicht untertrieben war, denn ein Mitstreiter ist so „breit“ gefahren und hatte sehr oft die Spur gewechselt, dass kaum ein Vorbeikommen war.

Als Gesamtplatzierung konnte Nina dann der 3. Platz herausfahren,  trotz des Umstandes mit dem Qualifying und Rückversetzung.

Lion Düker X 30 Junior ist in diesem Jahr in seiner ersten Outdoor-Saison und auch das erste Rennen überhaupt auf der sehr anspruchsvollen Kartbahn in Bopfingen.  Im Zeittraining hat Lion die 8. Zeit herausgefahren. Im ersten Renn-Lauf konnte er ist er ebenfalls an 8. Stelle ins Ziel gekommen.

Im 2. Rennlauf hat er sich nochmals etwas steigern können jedoch hat es nicht gereicht sich weiter nach vorne zu kämpfen und am Schluss kam der 8. Gesamtrang heraus. Lion hat sehr stark gekämpft und sich stetig gesteigert. Super gefahren Lion und mach weiter so…..

Svenja Dreher in der Bambini Klasse hatte ebenfalls ein turbulentes Wochenende durch die Wetterkapriolen. Nach einem durchwachsenen Qualifying ist Svenja auf dem 14. Platz gelandet. Im Ersten Rennlauf wurde Sie noch in der Einführungsrunde von einem Mitstreiter in die Reifenstapel geschoben. Da die Spurstange komplett verbogen war konnte Sie leider das Rennen gar nicht mehr antreten und musste vorher schon das Kart an der Strecke abstellen.

Im 2. Rennlauf konnte Svenja zeigen was Sie drauf hat und ist vom letzten Startplatz bis auf den 11.Platz vorgefahren. Tolle Leistung Svenja und mach weiter so. Nicht aufgeben und weiter kämpfen!

Hoffen wir, dass es im nächsten Rennwochenende in Gerolzhofen besser läuft für unsere Fahrer.
Gratulation.

Mehr zum Rennen unter >> http://www.sakc.de/2017/06/06/wechselhaftes-wetter-bei-sakc-halbzeit-in-bopfingen/

 

 

Please follow and like us: