Neue Clubkarts an die Jugendgruppe übergeben – Jugendkartzeltlager wird voller Erfolg

Das Jugendkartzeltlager war wieder ein voller Erfolg

Im August war es endlich soweit. Rechtzeitig noch vor dem Jugendkartzeltlager konnte der Vorsitzende des Automobilclubs Steffen Kühne die vier neuen Clubkarts an die Jugendgruppe übergeben. Die Freude war groß als die Jugendlichen die neuen Swiss-Hutless Karts in Empfang nehmen konnten. Die Clubkarts wurden speziell auf die Belange der Jugendgruppe vom Schweizer Spezialisten aufgebaut.

Gleich nach der Übergabe wurden auch schon die Anhänger beladen, denn vom 17. bis zum 24. August sollten die Jugendlichen zusammen mit den Betreuern Thomas Milkau und Edgar Kunz vom Automobilclub in das Jugendkartzeltlager nach Ampfing starten.

Am Samstagmorgen um 9:00 Uhr startete der Clubbus des AC Tuttlingen mit den Kindern von Rottweil in Richtung Ampfing. Dort wurden sie gegen 15:00 Uhr von den Helfern, Betreuer und dem anderen Teil der Kinder, welche schon ein paar Stunden vorher angereist waren, lautstark begrüßt.

Eines der beiden Schlafzelte, sowie das Küchenzelt konnte sofort bezogen und eingerichtet werden. Als auch das zweite Schlafzelt eingerichtet, die Karts abgeladen und das Küchenzelt eingerichtet waren, gab es erst einmal Abendessen.

Am nächsten Tag ging es gleich nach dem Frühstück an die Strecke. Das erste Mal in dieser Woche fahren! Alle waren heiß darauf und konnten es kaum erwarten.

Bevor es aber losging gab es eine Einweisung für das Verhalten auf der Bahn und im Fahrerlager. Die Motoren wurden angelassen und alle Karts konnten die Strecke befahren. Bis zum Abendessen hatten alle Kids die Möglichkeit zu fahren. Vor lauter Enthusiasmus vergaßen die jungen Racer sogar, dass auch ihre Karts zwischendurch mal Durst haben und einige sind mit dem letzten Tropfen Richtung Fahrerlager gefahren.

In der Nacht kam leider der Regen, so dass am Morgen ein Fahren leider nicht möglich war. Also weitete man das Frühstück etwas aus und sammelte wieder Kraft, denn nach der Mittagspause kam die Sonne und es war soweit abgetrocknet, dass wieder losgefahren werden konnte.

Leider kam der Regen wieder zurück, so dass am Dienstag auch nur vereinzelte Runden fahrbar waren. Der eigentlic für Mittwoch angesagt Badetag fiel dann ins Wasser, da die Jungs und Mädchen einfach nur fahren, fahren, fahren wollten. Das Wasser am Badesee hatte sowieso nicht die Temperaturen, dass genüsslich ins Wasser gesprungen hätte werden können.

Am Donnerstagabend war es dann endlich soweit. Das lang ersehnte Clubrennen stand auf dem Programm. 30 Karts standen zur Verfügung die von den Jungen und Ä̈lteren in Beschlag genommen wurden. 10 Minuten Qualifying und 20 Minuten Rennen stand auf dem Programm. Die jungen Racer fuhren den alten Hasen teilweise ganz schön um die Ohren. Es war für alle ein riesen Spaß, der für das ganze Jahr für Gesprächsstoff sorgen wird. Um den Tag noch gebührend ausklingen zu lassen, gab es am Abend noch Stockbrot am Lagerfeuer und gemeinsam gemütliches zusammen sitzen. Es wurden die Erlebnisse und Erfahrungen der letzten Tage ausgetauscht.

Der letzte Tag des Kartzeltlagers brach an. Jeder der noch Kraft hatte ging mit den Karts noch auf die Strecke, bis es dann hieß, dass langsam Zeit wurde die Zeltstadt in der Boxengasse abzubauen und die Karts aufgeräumt werden mussten.

 

Auch im Campingbereich wurde nach dem Essen schon das Eine oder Andere zusammengepackt, was nicht mehr benötigt wurde. Und weil ́s am Tag zuvor so schön war, brannte auch an diesem Abend noch das Lagerfeuer. Der Zusammenhalt während den 7 Tagen war groß und alle hatten Ihren Spaß beim Kartfahren oder den Aktivitäten im Fahrerlager.

Als am Samstagmorgen dann wieder alles verladen war, ging es gegen halb 12 wieder Richtung nach Hause, wo bereits die Eltern sehnsüchtig auf Ihre die Kids in Rottweil warteten. Alle waren sich einig auch im nächsten Jahr bei der einwöchigen Veranstaltung teilzunehmen. Die Jugendlichen begannen gleich mit dem zählen der Tage bis zum nächsten Jahr.

Das Jugendkartzeltlager ist das Highlight der Indykart Jugendgruppe des Automobilclub Tuttlingen e.V. im ADAC.

Alle ehrenamtliche Vorstandsmitglieder sind in der Vorbereitung der Veranstaltung eingebunden. Mit der Unterstützung des ADAC Württemberg e.V. bei der Anschaffung von Sportgeräten oder Ausrüstungen, wie auch zum Beispiel das neue Clubzelt, kann dieser Höhepunkt für die Jugendgruppe organisiert und durchgeführt werden. Viele ehrenamtliche Helfer unterstützen die Jugendarbeit und die Organisation im Hintergrund.

Die Indykart Jugendgruppe trifft sich jeden Dienstagabend ab 18 Uhr auf der Indykart-Hallenkartbahn in Rottweil zum Training und zum Clubabend. Interessierte Kartfahrer oder Beginner sind jederzeit willkommen.

Neben der starken Jugendabteilung hat der Automobilclub viele aktive Motorsportler in den verschiedenen Rennserien im nationalen und internationalen Rennsport als auch einen Oldtimerstammtisch, der sich einmal im Monat zum geselligen Zusammensein trifft. Mehr Information dazu auf der Homepage des Automobilclub Tuttlingen e.V. im ADAC unter http://www.automobilclub-tut.de

>>Zeitungsbericht 190924_Clubkarts_AC_uebergeben – Gränzbote